COVID-19: Wichtige Informationen für unsere Patienten*innen und deren Angehörige

Auf Grund der Coronavirus „COVID-19“-pandemie befindet sich auch unser Krankenhaus weiter in einer besonderen Situation. Nach der aktuellen Entscheidung der Berliner Senatsverwaltung im Rahmen der „SARS-Cov-2 Eindämmungsmaßnahmenverordnung“ vom 15.10.2020 hat auch das Bundeswehrkrankenhaus Berlin die Regelung für die Besuche bei unseren Patientinnen und Patienten anpassen und weiter einschränken müssen.

  1. Coronatests bei allen stationären Patienten*innen
    Um mögliche infizierte Covid-19 Patienten*innen gleich bei der Aufnahme zu erkennen, werden im Bundeswehrkrankenhaus Berlin seit Mitte Mai 2020 alle Patienten*innen bei der stationären Aufnahme auf Sars-CoV-2 getestet.
  2. Besucherregelung
    Unsere stationär liegenden Patienten*innen dürfen eingeschränkt besucht werden. Da diese Besuche nicht risikofrei sind, bitten wir Sie nachdrücklich, uns dabei zu unterstützen, die Infektionsgefahr für die Besucher*innen, die Patienten*innen und unsere Mitarbeiter*innen so gering wie möglich zu halten und folgende Punkte zu berücksichtigen:
    • Besuche sind im Zeitraum von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr möglich
    • diese Besuche dürfen nicht länger als 1 Stunde andauern
    • pro Tag kann pro Patient*in ein*e Besucher*in eingelassen werden
    • beschränken Sie die Anzahl der Besuche bitte generell auf ein Mindestmaß und verzichten nach Möglichkeit bei kurzen stationären Aufenthalten Ihrer Angehörigen darauf
    • besuchen Sie möglichst nur Personen aus ihrem eigenen Haushalt
    • wenn möglich sollte über den gesamten Zeitraum des stationären Aufenthaltes immer die selbe Person zu Besuch kommen
    • achten Sie auf immer einen Mindestabstand von 2 Metern, meiden Sie Körperkontakt und tragen Sie stets einen Mund-, Nasenschutz.
    • treffen Sie sich während des Besuchs wo immer möglich im Freien, dafür steht Ihnen unser schöner Patientenpark mit vielen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.
    • Besuche außerhalb des Krankenhausgeländes, z.B. am Spandauer Schifffahrtskanal oder in gastronomischen Einrichtungen in der unmittelbaren Umgebung, können wir Ihnen aus hygienischen Gründen leider nicht ermöglichen. Dazu zählt auch der kurze Familienbesuch auf der gegenüberliegenden Straßenseite oder am Tor.
    • Besucher*innen benötigen einen Personalausweis/Reisepass, der am Eingangstor abgegeben und hinterlegt wird

    • Von dieser strikten Regelung sind Besuche bei schwerstkranken Patienten*innen, bei Patienten*innen auf den Intensivstationen sowie bei Patienten*innen unter 16 Jahren ausgenommen. Dazu nehmen Sie bitte vor Ihrem Besuch mit der jeweiligen Station telefonisch Kontakt auf, diese wird alles Weitere organisieren.

Sollten Sie den Verdacht haben, selbst vom Coronavirus betroffen zu sein, bitten wir Sie weiterhin, uns nur im Notfall aufzusuchen. Bitte helfen Sie mit, unsere Notaufnahme für schwer kranke oder verletzte Menschen frei zu halten und

  • kontaktieren Sie zunächst telefonisch Ihren Hausarzt bzw. Truppenarzt
  • rufen Sie den bundesweiten Arztruf der Kassenärztlichen Vereinigungen unter 116117 an
  • verständigen Sie im Notfall den Rettungsdienst unter 112

  • melden Sie sich bei einer der Öffnet externen Link in neuem FensterCoronavirus-Untersuchungsstellen in Berlin 
  • falls Sie dennoch unsere Notaufnahme aufsuchen müssen, verwenden Sie bitte ausschließlich den ausgeschilderten separaten Eingang!

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen zum Schutz Aller!

Aktuelles aus dem Haus

(30.09.2020)
Mitarbeiterchor toninfusion am Bundeswehr Berlin beteiligt sich mit Videobeitrag am 15. Kunstwettbewerb der Bundeswehr unter dem Thema „Diversität“ Die Sängerinnen und Sänger des Mitarbeiterchores toninfusion und der Chorleiter, Herr Christian Höffling, haben gezeigt, dass man auch in einer Krise Schwung aufnehmen und mit hoher Motivation erfolgreich ein Ziel erreichen kann. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen und Video ansehen...

Video informiert über digitale Lehre zur Vorbereitung von Auslandseinsätzen

(25.06.2020)
Die Bundesministerin der Verteidigung, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer hat am 25. Juni 2020 im Rahmen eines feierlichen Empfanges im Bendlerblock Herrn Oberstarzt Prof Dr. Horst Peter Becker zum Generalarzt befördert und ihm die Ernennungsurkunde ausgehändigt. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

Thilo Pulpanek
Das Dokument des Erfolges: die Akkreditierungesurkunde

(04.03.2020)
Im Bundeswehrkrankenhaus Berlin wird Qualität nicht nur bei Pflege und Therapie groß geschrieben!

Qualitativ hochwertige mikrobiologische Diagnostik bestätigt!  Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen..

(04.03.2020)
Im neuen Magazin „Kliniken 2020/2021“ des Tagesspiegel wurden 60 Berliner Krankenhäuser miteinander verglichenKernthema des Heftes ist welche Kliniken in Berlin die größte Erfahrung mit bestimmten Therapien haben und welche Krankenhäuser von niedergelassene Medizinern am häufigsten empfohlen werden. Diese Umfrage wird seit dem Jahr 2005 regelmäßig durchgeführt.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Weiterlesen...

(16.10.2019)
Beim diesjährigen „2. World Restart A Heart Day” wurden am Bundeswehrkrankenhaus Berlin durch das Team der Klinik X über 250 Mitarbeiter und Gäste in Laienreanimation geschult. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

(01.10.2019)
Eine lebensbedrohliche Situation kann Menschen überall und in jedem Alter treffen – und dann zählt jede Sekunde. JEDER kann ein Leben retten! Restart a Heart!

Unter diesem Motto findet am 16. Oktober 2019 der zweite internationale „World Restart a Heart Day" statt. Dazu lädt das Bundeswehrkrankenhaus Berlin und dessen Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin erneut zum Tag der Wiederbelebung ein.

(31.09.2019)
Nach der Erstakkreditierung im Jahre 2011 wurde die Abteilung XVI - Laboratoriumsmedizin/Blutdepot 2016 mit einem hervorragenden Ergebnis durch die Deutsche Akkreditierungstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO 15189:2014 reakkreditiert. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen...

(06.07.2019)
2019 haben wir unser seit 2015 bestehendes "Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie" erfolgreich rezertifiziert. Gleichzeitig haben wir das "Upgrade" auf die nächst höhere und gleichzeitig auch höchste Stufe erlangt und dürfen uns nun "Referenzzentrum für Hernienchirurgie" nennen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

(01.07.2019)
Bei der groß angelegten Zertifikate-Studie "Deutschlands beste Krankenhäuser" des F.A.Z.-Institutes, die Anfang Juli 2019 veröffentlicht wurde, belegte das BwKrhs Berlin in der Kategorie 300-500 Betten den 8. Platz unten allen bewerteten Krankenhäusern in Deutschland und den Spitzenplatz in Berlin. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

Die Informationsbroschüre zum BwK Berlin finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier...