COVID-19: Wichtige Informationen für unsere Patient*innen und deren Angehörige

Auf Grund der Coronavirus „COVID-19“-Pandemie befindet sich auch unser Krankenhaus weiter in einer besonderen Situation. Nach der aktuellen Entscheidung der Berliner Senatsverwaltung im Rahmen der „Dritten SARS-Cov-2 Eindämmungsmaßnahmenverordnung“ hat auch das Bundeswehrkrankenhaus Berlin die Regelungen für die Sicherheit unserer Patient*innen angepasst.

Unsere stationär liegenden Patient*innen dürfen eingeschränkt besucht werden. Da diese Besuche nicht risikofrei sind, bitten wir Sie nachdrücklich, uns dabei zu unterstützen, die Infektionsgefahr für die Besucher*innen, die Patient*innen und unsere Mitarbeiter*innen so gering wie möglich zu halten und folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • alle Personen, die Patient*innen im Bundeswehrkrankenhaus Berlin besuchen wollen, müssen eine zertifizierte Testung (nicht älter als 24h) von einer Teststation oder einer Apotheke vorweisen. Nicht akzeptiert werden hingegen sog. Selbsttests. Dem medizinischen Personal im Kontrollbereich obliegt es im Bedarfsfall ggf. den Test durch den hauseigenen Antigenschnelltest zu bestätigen.

Die Testpflicht entfällt bei Vorlage entsprechender Nachweise für:

  1. Geimpfte Personen, die mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 geimpft sind und deren letzte erforderliche Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt
  2. Genesene Personen, die ein mehr als sechs Monate zurückliegendes positives PCR-Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen können und die mindestens eine Impfung gegen Covid-19 mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff erhalten haben und deren letzte Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt, sowie
  3. Genesene Personen, die ein mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegendes positives PCR-Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen können.
  • Besuche sind im Zeitraum von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr möglich
  • diese Besuche dürfen nicht länger als 2 Stunde andauern
  • pro Tag kann pro Patient*in ein*e Besucher*in eingelassen werden
  • Besuchende müssen immer eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen.

Von dieser strikten Regelung sind Besuche bei schwerstkranken Patient*innen, bei Patient*innen auf den Intensivstationen sowie bei Patient*innen unter 16 Jahren ausgenommen. Dazu nehmen Sie in solchen Fällen bitte vor Ihrem Besuch mit der jeweiligen Station telefonisch Kontakt auf, diese wird alles Weitere organisieren.

weitere Verhaltensregeln zu Besuchen im Bundeswehrkrankenhaus Berlin

  • beschränken Sie die Anzahl der Besuche bitte generell auf ein Mindestmaß und verzichten Sie nach Möglichkeit darauf, z.B. bei nur kurzen stationären Aufenthalten Ihrer Angehörigen
  • besuchen Sie möglichst nur Personen aus ihrem eigenen Haushalt
  • wenn möglich sollte immer dieselbe Person zu Besuch kommen
  • achten Sie immer auf einen Mindestabstand von 2 Metern, meiden Sie Körperkontakt
  • treffen Sie sich während des Besuchs wo immer möglich im Freien, dafür steht Ihnen unser schöner Patientenpark mit vielen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.
  • Besuche außerhalb des Krankenhausgeländes, z.B. am Spandauer Schifffahrtskanal oder in gastronomischen Einrichtungen in der unmittelbaren Umgebung, können wir Ihnen aus versicherungstechnischen Gründen leider nicht ermöglichen. Dazu zählt auch der kurze Familienbesuch auf der gegenüberliegenden Straßenseite oder am Tor. Bitte verzichten Sie auch aus hygienischen Gründen darauf.

Coronatests bei allen stationären Patient*innen um mögliche infizierte Covid-19 Patient*innen gleich bei der Aufnahme zu erkennen, werden im Bundeswehrkrankenhaus Berlin seit Mitte Mai 2020 alle Patient*innen bei der stationären Aufnahme auf Sars-CoV-2 getestet.

Wir bitten Sie, möglichst auf die Begleitung zu ambulanten Terminen bei uns im Haus zu verzichten, außer es kann aus medizinischen Gründen nicht darauf verzichtet werden. Teilen Sie dies bitte dem Personal am Eingangstor mit. Zur Umsetzung der umfassenden Sicherheitsvorkehrungen haben wir neben dem Hauptgebäude in der Scharnhorststraße einen Sichtungs- und Kontrollbereich eingerichtet. Wir bitten Sie für evtl. Wartezeiten um Verständnis.

Für Besucher*innen / Patient*innen, welche

  • über ein negatives Testergebnis (nicht älter als 24h) oder
  • einen Nachweis der vollständigen Impfung (digitaler Impfnachweis / gelbes Impfbuch in Verbindung mit dem Personalausweis / Reisepass) verfügen

haben wir eine sogenannte „Fast Lane“ (Überholspur) eingerichtet. Diese ermöglicht Ihnen einen schnelleren Zutritt auf das Gelände.

Sollten Sie den Verdacht haben, selbst vom Coronavirus betroffen zu sein, bitten wir Sie weiterhin, uns nur im Notfall aufzusuchen. Bitte helfen Sie mit, unsere Notaufnahme für schwer kranke oder verletzte Menschen frei zu halten und

Zivile Patientinnen und Patienten

  • kontaktieren Sie zunächst telefonisch Ihren Hausarzt
  • rufen Sie außerhalb der Öffnungszeiten Ihres Hausarztes den bundesweiten Arztruf der Kassenärztlichen Vereinigungen unter 116117 an
  • melden Sie sich bei einer der Öffnet externen Link in neuem FensterCOVID-19-Praxen

militärische Patientinnen und Patienten

  • kontaktieren Sie zunächst telefonisch Ihren Truppenarzt
  • rufen Sie außerhalb der Öffnungszeiten Ihres Truppenarztes den bundesweiten ärztlichen Bereitschaftsdienst der Bundeswehr unter der Telefonnummer +49 800 9726378 an

falls Sie dennoch unsere Notaufnahme aufsuchen müssen, verwenden Sie bitte ausschließlich den ausgeschilderten separaten Eingang! Im Notfall verständigen Sie den Rettungsdienst unter 112

Wir bitten um Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen zum Schutz Aller!

Aktuelles aus dem Haus

(12.03.2021)

Die Sänger*Innen des Mitarbeiterchores toninfusion am Bundeswehrkrankenhaus Berlin haben ein neues Video mit dem Titel "Krempel den Ärmel hoch" produziert. Ein eigens, durch Chormitglieder*Innen geschaffener Text, wurde einzeln eingesungen. Der Chorleiter, Herr Christian Höffling, übernahm in bewährter Weise Tonregie, Schnitt und Choreografie. Sehen Sie sich hier unseren Beitrag zur Unterstützung der Impfkampagne der Bundesregierung "Deutschland krempelt die Ärmel hoch" an.

(31.05.2021)
Am 26.05.2021 erhielt der Mitarbeiterchor toninfusion am Bundeswehrkrankenhaus Berlin den Bestpreis des Inspekteurs des Sanitätsdienstes der Bundeswehr für vorbildliche Pflichterfüllung. Pandemiebedingt war das gemeinsame Singen über viele Monate extrem eingeschränkt oder gar nicht möglich. Davon unbeirrt, hatte der seit 2017 bestehende Chor, unter Leitung von Herrn Christian Höffling, immer wieder nach konstruktiven Lösungen gesucht, fest zusammengehalten, um das Singen und die Spendentätigkeit für das Bundessozialwerk nicht aufzugeben. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen...

(10.05.2021)

Die Klinik X des Bundeswehrkrankenhauses Berlin hat es erneut geschafft. Sie ist als gesamte Klinik nach den Vorgaben der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Allen voran sind der Kommandeur Generalarzt Prof. Dr. Becker und der Klinische Direktor FLA Benker stolz über den Zertifikatserwerb. Dieser dient als Nachweis der hervorragenden Qualitätsarbeit der Klinik X mit ihren Teileinheiten.

(10.05.2021)

Point-of-Care-Ultraschall (POCUS) nun auch im Bundeswehr-Rettungsdienst in Berlin! Seit sich die Bildqualität der Geräte von einem Pixelrauschen hin zu hochauflösenden Bildern gewandelt hat, ist der Ultraschall als nichtinvasives, kostengünstiges und hilfreiches Diagnostikum aus keinem Teilbereich der Klinik X (Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin) mehr wegzudenken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen...

Aktion saubere Hände

(10.05.2021)

Nach einjähriger Pause fand dieses Jahr wieder zum 13. Mal in unserem Haus die Aktion saubere Hände statt. Mit Glücksrat, Suchspiel und Gewinnen zog der Aktionswagen am 4. Mai 2021 durch unser Haus. Das Klackern des Glücksrades weckte die Neugierde der Mitarbeitende. Mit Spaß und Spannung am Spiel entstanden viele Gespräche und interessante Diskussionen rund um die Indikationen der Händedesinfektion. Es war ein erfolgreicher Tag für die Händehygiene, die Patientensicherheit und für unser ganzes Haus!
Das Team der Krankenhaushygiene bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich bei allen TeilnehmerInnen für das rege Interesse und die wertvolle Zeit, die Sie der Händehygiene geschenkt haben!

(01.04.2021)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat heute seine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin wurde er mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeiterlesen...

(30.03.2021)

Am Donnerstag, den 25.03.2021, wurde durch die Bundesministerin der Verteidigung, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, das erste Impfzentrum des Bundes in der Julius-Leber-Kaserne eröffnet.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeiterlesen...

Stolz empfängt Generalarzt Prof. Dr. med. Becker, Kommandeur des BwKrhs Berlin, das KTQ-Zertifikat.

(11.03.2021)

Vom 18. bis 21.01.2021 fand im Bundeswehrkrankenhaus Berlin die fünfte erfolgreiche Re-Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystem nach den Kriterien der KTQ statt.

(29.01.2021)
Die Physiotherapeuten aus dem Bundeswehrkrankenhaus Berlin haben ein Übungsvideo für Patienten/innen mit Atemübungen erstellt, die diese selbständig durchführen können.
Ziel der gezeigten Atemtherapie ist es, das Atmen zu erleichtern, Ihre Lunge an möglichst allen Arealen zu belüften und damit einer weiteren Verschlechterung der Atemfunktion entgegen zu wirken, was z. B. Folge einer Covid19-Erkrankung sein kann. Öffnet internen Link im aktuellen FensterZUM VIDEO 

(25.01.2021)
Im Bundeswehrkrankenhaus Berlin werden digitale Übersetungsgeräte zur Notfallkommunikation mit PatientenInnen eingesetzt. Aber auch im Alltag sind die kleinen Geräte eine große Hilfe.

(17.12.2020)
Die Sängerinnen und Sänger des Mitarbeiterchores toninfusion am Bundeswehrkrankenhaus Berlin und der Chorleiter, Herr Christian Höffling, wünschen allen eine besinnliche Weihnacht und einen gesunden, erfolgreichen Start ins Jahr 2021. Für Sie alle, haben wir ein Geschenk vorbereitet, was von Herzen kommt und Ihnen Zuversicht geben soll. Wir haben extra Ihnen zur Freude ein Weihnachtsvideo aufgenommen. In Coronazeiten darf man leider nicht mehr gemeinsam singen und deshalb haben die Sängerinnen und Sänger einzeln zu Hause, im weihnachtlichen Ambiente, ihre Aufnahme eingesungen. Leitet Herunterladen der Datei einVideo ansehen...

(30.09.2020)
Mitarbeiterchor toninfusion am Bundeswehr Berlin beteiligt sich mit Videobeitrag am 15. Kunstwettbewerb der Bundeswehr unter dem Thema „Diversität“ Die Sängerinnen und Sänger des Mitarbeiterchores toninfusion und der Chorleiter, Herr Christian Höffling, haben gezeigt, dass man auch in einer Krise Schwung aufnehmen und mit hoher Motivation erfolgreich ein Ziel erreichen kann. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen und Video ansehen...

Video informiert über digitale Lehre zur Vorbereitung von Auslandseinsätzen

(25.06.2020)
Die Bundesministerin der Verteidigung, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer hat am 25. Juni 2020 im Rahmen eines feierlichen Empfanges im Bendlerblock Herrn Oberstarzt Prof Dr. Horst Peter Becker zum Generalarzt befördert und ihm die Ernennungsurkunde ausgehändigt. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

Thilo Pulpanek
Das Dokument des Erfolges: die Akkreditierungesurkunde

(04.03.2020)
Im Bundeswehrkrankenhaus Berlin wird Qualität nicht nur bei Pflege und Therapie groß geschrieben!

Qualitativ hochwertige mikrobiologische Diagnostik bestätigt!  Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen..

(04.03.2020)
Im neuen Magazin „Kliniken 2020/2021“ des Tagesspiegel wurden 60 Berliner Krankenhäuser miteinander verglichenKernthema des Heftes ist welche Kliniken in Berlin die größte Erfahrung mit bestimmten Therapien haben und welche Krankenhäuser von niedergelassene Medizinern am häufigsten empfohlen werden. Diese Umfrage wird seit dem Jahr 2005 regelmäßig durchgeführt.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Weiterlesen...

(16.10.2019)
Beim diesjährigen „2. World Restart A Heart Day” wurden am Bundeswehrkrankenhaus Berlin durch das Team der Klinik X über 250 Mitarbeiter und Gäste in Laienreanimation geschult. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

(01.10.2019)
Eine lebensbedrohliche Situation kann Menschen überall und in jedem Alter treffen – und dann zählt jede Sekunde. JEDER kann ein Leben retten! Restart a Heart!

Unter diesem Motto findet am 16. Oktober 2019 der zweite internationale „World Restart a Heart Day" statt. Dazu lädt das Bundeswehrkrankenhaus Berlin und dessen Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin erneut zum Tag der Wiederbelebung ein.

(31.09.2019)
Nach der Erstakkreditierung im Jahre 2011 wurde die Abteilung XVI - Laboratoriumsmedizin/Blutdepot 2016 mit einem hervorragenden Ergebnis durch die Deutsche Akkreditierungstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO 15189:2014 reakkreditiert. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen...

(06.07.2019)
2019 haben wir unser seit 2015 bestehendes "Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie" erfolgreich rezertifiziert. Gleichzeitig haben wir das "Upgrade" auf die nächst höhere und gleichzeitig auch höchste Stufe erlangt und dürfen uns nun "Referenzzentrum für Hernienchirurgie" nennen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

(01.07.2019)
Bei der groß angelegten Zertifikate-Studie "Deutschlands beste Krankenhäuser" des F.A.Z.-Institutes, die Anfang Juli 2019 veröffentlicht wurde, belegte das BwKrhs Berlin in der Kategorie 300-500 Betten den 8. Platz unten allen bewerteten Krankenhäusern in Deutschland und den Spitzenplatz in Berlin. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

Die Informationsbroschüre zum BwK Berlin finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier...