Orientierungshilfe "Wenn der Einsatz nicht endet..."

Das Psychotraumazentrum in Berlin hat zusammen mit der Familienbetreuung der Bundeswehr zwei neue Orientierungshilfen veröffentlicht. Die Broschüren "Wenn der Einsatz nicht endet..." und "Wenn der Einsatz noch nachwirkt..." richten sich an belastete Einsatzsoldatinnen und Soldaten und an deren Angehörigen.

Wenn der Einsatz nicht endet… Eine Orientierungshilfe für einsatzbelastete Soldatinnen und Soldaten.

Die Broschüre „Wenn der Einsatz nicht endet…“ richtet sich an alle Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die psychisch belastet aus einem Auslandseinsatz heimgekehrt sind. Die Mitarbeiter des Psychotraumazentrums der Bundeswehr in Berlin haben in den letzten Jahren viele Erfahrungen mit einsatzbelasteten Soldatinnen und Soldaten sammeln können, insbesondere wenn diese ihre Erlebnisse nicht ausreichend psychisch verarbeiten konnten.

Die diese Broschüre „Wenn der Einsatz nicht endet…“ soll als Orientierungshilfe und Ratgeber zur Selbsthilfe dienen. Sie soll einen Eindruck vermitteln, welche seelischen Problematiken im Zusammenhang mit Auslandseinsätzen der Bundeswehr für die teilnehmenden Soldatinnen und Soldaten entstehen können und welche Folgen das für die Betroffenen hat. Zudem werden Anregungen geben, wie man angemessen damit umgehen kann und welche weiterführenden Hilfsangebote bundeswehrintern und zivil existieren.