Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Unsere Abteilung bietet ein umfassendes Spektrum  moderner operativer und konservativer Therapien an.

In der Behandlung von Hals-Nasen-Ohrenerkrankungen haben wir unseren Fokus auf die operative HNO-Heilkunde und plastische Operationen in der Kopf-Hals-Region gelegt. Jährlich führen wir etwa 2.500 Operationen in Vollnarkose in unserem Zentral-OP durch.

Unsere Schwerpunkte liegen in der endoskopisch funktionellen Nasennebenhöhlenchirurgie, Speicheldrüsenchirurgie sowie der teilweise Laser-assistierten Tumorchirurgie. Des Weiteren besteht eine große Erfahrung bei mikrochirurgischen Eingriffen im Mittelohr- und Kehlkopfbereich.

Ambulante und stationäre Operationen

Durch Einsatz moderner Verfahren und neuester Operationstechniken (u.a. navigationsassistierte Operationen, Speicheldrüsengangendoskopie) können die Risiken operativer Eingriffe deutlich reduziert werden. Dadurch können wir heute zahlreiche Operationen an Hals, Nase und Ohren ambulant durchführen. Hierbei stehen uns Betten in unserer interdisziplinären Tagesklinik zur Verfügung. Aber auch bei Eingriffen, die der stationären Behandlung bedürfen, haben wir die Verweilzeit zum Wohl unserer Patienten zunehmend verkürzen können.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Wir legen sehr großen Wert auf interdisziplinäre Zusammenarbeit. Insbesondere bei Tumorpatienten nutzen wir auch externe Partner, um unsere Patienten umfassend und bestmöglich zu versorgen. So findet zur Qualitätssicherung regelmäßig eine von der Ärztekammer Berlin zertifizierte interdisziplinäre Tumorkonferenz im BwKrhs statt.