Psychotraumazentrum

Psychiatrie und Psychotherapie/ Forschungs- und Behandlungszentrum Psychotraumatologie und Posttraumatische Belastungsstörungen

Neben der Behandlung von allgemeinpsychiatrischen Erkrankungen, wie Depressionen, Sucht- und Angststörungen, liegt der Behandlungsschwerpunkt des Klinik VI Psychiatrie und Psychotherapie in der Therapie von belastungsreaktiven Störungen, wie posttraumatische Belastungsstörungen und Anpassungsstörungen. Ein besonderer Fokus wird auf die Therapie einsatzbedingter psychischer Störungen von Soldatinnen und Soldaten sowie Angehörigen anderer Sicherheitsbehörden gelegt.

Für die Bundeswehr erstreckt sich das Versorgungsgebiet über die näheren Bundesländer der Region bis hin nach Bayern, Hessen und Niedersachsen. Das Zentrum steht mit seinem Behandlungsschwerpunkt auch zivilen Patientinnen und Patienten, bei Vorliegen einer Kostenübernahmeerklärung, in der stationären Versorgung zur Verfügung und ist hinsichtlich der psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung fester Bestandteil der Krankenhauslandschaft in Berlin. Dabei liegt der Fokus auf berufsbezogene Belastungen und Folgestörungen von Einsatzkräften (keine frühkindlichen Traumafolgestörungen).

Behandlungsmöglichkeiten bestehen für alle gängigen psychiatrischen Krankheitsbilder, mit Ausnahme hochakuter psychiatrischer Erkrankungen, die eine besondere geschützte Umgebung erfordern.

Neben einer fachärztlichen Ambulanz, in der schwerpunktmäßig Soldatinnen und Soldaten behandelt werden, stehen zur Behandlung sowohl stationäre als auch teilstationäre Behandlungsangebote zur Verfügung. Insgesamt wird daneben eine multiprofessionelle Verzahnung mit Sozialdienst, psychologischem Dienst, Seelsorge und Psychiatern sowohl im Behandlungskontext als auch in der Forschung angeboten, die der ganzheitlichen Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten dienen. Die Klinik VI Psychiatrie und Psychotherapie ist mit seinen Versorgungseinrichtungen am Krankenhausstandort in der Scharnhorststraße in landschaftlich und städtisch reizvoller Umgebung beheimatet. Die Lage dient unseren Patientinnen und Patienten gleichermaßen als Rückzugs- aber auch Expositionsmöglichkeit, um Ressourcen zu aktivieren, die Alltagsfähigkeiten wieder zu stärken und krisenhafte Konflikte und Belastungen in die Lebensgeschichte zu integrieren.

 

Weitere Informationen

Unsere Leistungen

Konzeption und Therapieangebot

Ambulanz

Station

Tagesklinik

Psychotraumazentrum

Leitung und leitende Mitarbeiter

Öffnet internen Link im aktuellen FensterCoachPTBS App

 

 

Ihr Ansprechpartner

Oberstarzt PD Dr. med.
Peter Zimmermann

Telefon: 030 2841-1600

Über Uns

Fachärztliche Untersuchungsstelle 6b Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 07:00 - 16:30 Uhr

Freitag: 07:00 - 13:00 Uhr

Telefon: 030 2841-1621

Station M0 Öffnungszeiten:

täglich 24 Stunden Telefon: 030 2841-1612

Teileinheit Psychologie

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 08:00 - 15:00 Uhr Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Telefon: 030 2841-1655

Ihr Ansprechpartner Oberstarzt PD Dr. med. Peter Zimmermann

Telefon: 030 2841-1605

Oberstarzt PD Dr. Peter Zimmermann Bild geboren am 18. Januar 1967 in Mainz verheiratet, eine Tochter • Oberstarzt Privatdozent Dr. med. Peter Zimmermann ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und besitzt Zusatzqualifikationen für die Psychotraumatologie und die Gruppenanalyse. • Er verfügt über eine Weiterbildungsermächtigung von 3 Jahren für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie. • Für Assistenzärzte der Abteilung wird die Teilnahme an Balint-Gruppen sowie auch Supervision im Rahmen der Psychotherapieausbildung angeboten. • Weiterhin besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Tätigkeit und Promotion. Beruflicher Werdegang 1986 Abitur am Lessinggymnasium und Eintritt in die Bundeswehr als Sanitätsoffizieranwärter 1987 - 1993 Studium der Humanmediziner an der Medizinischen Fachhochschule Hannover 1994 Promotion zum Doktor der Medizin 1993 - 1996 Arzt im Praktikum und Assistenzarzt am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Abteilung Psychiatrie 1996 - 1997 Truppenarzt und Leiter Behandlung und Begutachtung in den Sanitätszentren 111 und 103 in Hamburg 1997 - 1999 Sanitätsstabsoffizier im Wehrbereichskommando I (Küste) in Kiel beim Wehrbereichsarzt (Bereich Controlling) 1997 - 1998 Auslandsaufenthalt in Bosnien als Truppenarzt 1996 - 1999 Erwerb der Zusatzbezeichnung Psychotherapie bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein 1997 - 2003 Erwerb der Qualifikation "Gruppenanalytiker" (DAGG) 1999 - 2001 Assistenzarzt der Abteilung Psychiatrie des Bundeswehrkrankenhauses Berlin 1999 - 2001 Ausbildung zum Traumatherapeuten (EMDR) am Traumainstitut Köln (Hofmann) 2001 Zivile Weiterbildung an der Psychiatrischen Klinik der Charité Berlin 2002 Facharztprüfung für Psychiatrie und Psychotherapie 2002 Zertifikat über Fernstudium "Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen" 2003, 2004 und 2005 Weiterbildungen im Qualitätsmanagement 2002 - 2003 Oberarzt Abteilung Psychiatrie Bundeswehrkrankenhaus Hamburg 2003 Auslandsaufenthalt ISAF Afghanistan als Facharzt Psychiatrie seit 01.01.2004 Oberarzt Psychiatrie und Psychotherapie im Bundeswehrkrankenhaus Berlin, Stationsoberarzt seit Ende 2004 ständiger Vertreter Abteilungsleiter 2004 Aufnahme in den Psychotherapie-Weiterbildungsverbund Berlin (Berliner Modell) als Weiterbildender Therapeut 2005 Traumatherapie-Ausbildung (Psychodynamisch-Imaginative Traumatherapie nach Reddemann) 2006 Anerkennung als Balintgruppenleiter (Ärztekammer Berlin) 2006 Auslandsaufenthalt KFOR Kosovo 2007 Suchtbeauftragter des Bundeswehrkrankenhauses Berlin 2007 Erwerb der Zusatzweiterbildung "Ärztliches Qualitätsmanagement" 2007 Erwerb der Anerkennung "Spezielle Psychotraumatologie" der Deutschen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) seit 01.01.2009 Leitender Arzt der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie des Bundeswehrkrankenhauses Berlin 19.01.2012 Habilitation an der Charité Berlin 2012 Auslandsaufenthalt ISAF Afghanistan 2013 Stv. Leitung des Arbeitskreises Einsatztraumatologie der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie 2014 Mitherausgeber der Zeitschrift „Trauma und Gewalt“ 2015 Leitung der Konsiliargruppe Psychiatrie und Psychotherapie der Bundeswehr 2018 Leitung der Arbeitskreises Einsatztraumatologie des DeGPT

Oberstarzt Priv.-Doz. Dr. med. Peter Zimmermann Klinischer Direktor der Klinik VI - Psychiatrie und Psychotherapie/ Forschungs- und Behandlungszentrum Psychotraumatologie und Posttraumatische Belastungsstörungen

weitere Informationen

BwKrhsBerlinKlinik06Psychiatrie(at)bundeswehr.org Oberstarzt Dr. med. Gerd Willmund Stellvertretender Klinischer Direktor der Klinik VI - Psychiatrie und Psychotherapie/ Forschungs- und Behandlungszentrum Psychotraumatologie und Posttraumatische Belastungsstörungen Sektionsleiter der Sektion VIB - Grundlagen der Prävention und Versorgung wehrspezifischer/einsatzbedingter psychischer Beanspruchungen und Gesundheitsstörungen (Sektion Forschung) BwKrhsBerlinPsychotraumazentrum@bundeswehr.org Oberfeldarzt Manuel Koch 2. Stellvertretender Klinischer Direktor der Klinik VI - Psychiatrie und Psychotherapie/ Forschungs- und Behandlungszentrum Psychotraumatologie und Posttraumatische Belastungsstörungen Leiter der Fachuntersuchungsstelle FU 6 BwKrhsBerlinFUSt06@bundeswehr.org Regierungsdirektorin Dr. phil. Christina Alliger-Horn Leitende Psychologin Bewerbungen für psychologische Praktika bitte an folgende Emailadresse senden: BwKrhsBerlinKlinik06KlinPsych@bundeswehr.org Regierungsdirektor Dr. Dipl.-Psych. Ulrich Wesemann Stellvertretender Sektionsleiter der Sektion VIB - Grundlagen der Prävention und Versorgung wehrspezifischer/einsatzbedingter psychischer Beanspruchungen und Gesundheitsstörungen (Sektion Forschung) BwKrhsBerlinPsychotraumazentrum@bundeswehr.org Oberfeldarzt Dr. Franziska Langner Oberärztin der Station M0 BwKrhsBerlinStationM0@bundeswehr.org Oberfeldarzt Heinrich Rau Oberarzt der Tagesklinik BwKrhsBerlinStationM0@bundeswehr.org