Gelenkersatz/ Endoprothetik

Unser Team hat sich auf die Endoprothetik des Knies und der Hüfte spezialisiert.

In den meisten Fällen liegt ein Gelenkverschleiß (Arthrose) als Ursache vor, aber auch Entzündungen des Gelenks (Arthritis) kann eine Ursache für eine Erkrankung sein.

Durch eine Operation können wir Patienten mit Gelenkdefekten eine hohe Bewegungsfreiheit ohne Schmerzen im Alltag ermöglichen und deren Lebensqualität wieder herstellen bzw. langfristig verbessern. Einer Operation geht eine umfassende Untersuchung und Beratung bei den naturgemäß zu diesem Thema auftretenden Fragen voraus. In den meisten Fällen besteht seitens der Patientinnen und Patienten Unsicherheit über die Notwendigkeit einer Operation oder das Ausmaß einer operativen Therapie. Diese Fragen und Unsicherheiten gilt es zunächst mit Ihnen im Rahmen unserer Endoprothesensprechstunde zu bearbeiten.

Wir sehen Sie als Patientin und Patienten im Mittelpunkt, nur mit Ihnen gemeinsam können die grundsätzlichen Entscheidungen für oder gegen einen Gelenkersatz getroffen werden.

Ist die Entscheidung aufgrund der medizinischen Kriterien für eine Operation getroffen, somit die Indikation zum Eingriff gestellt, beginnt die Planungsphase, die neben der Auswahl eines optimal geeigneten Prothesenmodells auch Ihre medizinische Gesamtsituation , ihr persönliches Leistungsprofil aber auch Ihre persönlichen Leistungs- und Aktivitätsansprüche miteinbezieht.

Die endoprothetischen Operationen werden von erfahren Operateuren durchgeführt. Im Bedarfsfalle steht ein computergestütztes Navigationsgerät zur Verfügung (navigierte Operation).

Dank der stetigen technischen Weiterentwicklung der letzten Jahrzehnte, können wir heute auf ausgereifte Modelle zurückgreifen, die sich durch einen geringen Verschleiß und eine lange Lebensdauer auszeichnen. Sofern es die individuelle Patientensituation zulässt, führen wir diese Eingriffe gemäß heutigen Standards in minimalinvasiven, weichteilschonenden und knochensparenden Verfahren durch um Ihnen eine rasche Rückkehr in den gewohnten Lebensrhythmus mit neuer Lebensqualität zu ermöglichen .

Individualisierte Endoprothetik durch Nutzung unterschiedlicher Prothesendesigns

Jeder Mensch ist anders, in seiner Anatomie, seinem Alter, in seiner Leistungsfähigkeit und in seinen Aktivitäten. Es ist somit nicht sinnvoll, jeden Patienten mit dem gleichen Prothesentyp zu versorgen, vielmehr ist eine Verwendung unterschiedlicher Designs und die bestmögliche Abstimmung der Prothesenkomponenten für eine optimale Versorgung erforderlich. Modulare Endoprothesen-Systeme und moderne Materialien wie Titan oder Keramik ermöglichen es uns, individuell auf die spezifischen Befunde, anatomische Besonderheiten und Bedürfnisse unserer Patienten einzugehen. Ein allgemeingültiges, auf alle Individuen anwendbares Standardverfahren gibt es beim Gelenkersatz nicht. Insbesondere bei Wechseloperationen kann durch eine intensive Planung und die Nutzung eines Portfolios unterschiedlicher Prothesentypen in Abhängigkeit von Lebensalter und Anatomie eine individualisierte Versorgung erfolgen.

Gelenkersetzende Hüftchirurgie (Primärendoprothetik)  

Wir bieten:

  • Endoprothetische Versorgung von primären und sekundären Coxarthrosen sowie Schenkelhalsfrakturen bei vorbestehendem Verschleiß
  • Verwendung von zementfreien und zementierbaren Prothesenkomponenten nach Möglichkeiten und Erfordernissen
  • Verwendung verschleißarmer, moderner Gleitpaarungen (, Keramik-Keramik- Keramik-Polyethylen, niemals Metall-Metall-Paarungen)
  • Knochensparende und weichgewebsschonende OP-Verfahren (minimalinvasiver Zugang)  

Revisions-Hüftchirurgie (Wechsel-Endoprothetik)  

Wir bieten:

  • Prothesenwechseleingriffe bei Lockerungen, Prothesenfehlfunktionen oder mehrfachen Vor-Operationen
  • Hohe Expertise im Bereich der septischen Wechselendoprothetik (infektbedingte Lockerung)
  • Versorgungen bei Knochenbruch im Prothesenbereich ggf. mit Wechsel
  • Befundorientierte Revisionen und Wechsel durch verschiedene/modulare Revisions- Systeme

 

Gelenkersetzende Kniechirurgie (Primärendoprothetik)  

Wir bieten:

  • Stadienadaptiertes Therapiekonzept in Abhängigkeit von Ort und Schweregrad der Arthrose
  • Einsatz unikondylärer (Schlitten-)Prothesen und bicondylärer Oberflächenprothesen
  • Verwendung achsgeführter Endoprothesen bei Kniegelenksinstabilität oder starken Achsfehlstellungen
  • Ggf. Nutzung computerassistierter Navigation  

Revisions-Kniechirurgie (Wechsel-Endoprothetik)  

Wir bieten:

  • Wechseleingriffe bei Lockerung, Fehlfunktionen oder mehrfachen Vor-Operationen Hohe Expertise im Bereich der septischen Wechselendoprothetik (infektbedingte Lockerung)
  • Befundorientierte Revisionen und Wechsel durch verschiedene/modulare Revisionssysteme

 

Persönliche und umfassende Betreuung

Spezialsprechstunde Endoprothetik

In der Spezialsprechstunde Endoprothetik führen wir eine eingehende Untersuchung durch und prüfen anschließend anhand der individuellen Befunde die Notwendigkeit einer Operation. Sollte ein Eingriff erforderlich sein, erhalten Sie einen OP-Termin sowie einen Termin zur prästationären Vorstellung.  

Prästationäre Vorstellung

Vor Ihrem stationären Aufenthalt führen wir alle für den Eingriff notwendigen Voruntersuchungen durch. Im persönlichen Gespräch erörtern wir die endoprothetischen Möglichkeiten, erklären Operations-methoden und -risiken und geben Informationen zur Nachbehandlung und Rehabilitationsmaß- nahmen.  

Stationärer Aufenthalt

In der Regel dauert der stationäre Aufenthalt acht Tage. Bereits am ersten Tag erfolgt der ca. 60-minütige Eingriff. Die Art der Narkose wird von Anästhesisten individuell auf Sie zugeschnitten. Bereits in den nächsten Tagen erfolgt die physiotherapeutisch begleitete Frühmobilisation, sodass Sie unsere Klinik im Normalfall beschwerdearm verlassen und die Anschlussheilbehandlung (Reha) antreten können.  

Rehabilitationsphase

Auch die postoperative Betreuung ist Teil unseres Behandlungskonzeptes. Wir vermitteln Ihnen u.a. Rehabilitationsmaßnahmen und bieten in unserer Abteilung Möglichkeiten für Physiotherapie und Krankengymnastik zum Aufbau und zur Stärkung der Muskulatur an. Notwendige Kontrolluntersuchungen werden individuell vereinbart in unserer Fachambulanz durchgeführt.