Unfallchirurgie

Die Abteilung nimmt am Traumanetzwerk Berlin (DGU) teil und ist als regionales Traumazentrum zertifiziert. Zudem ist die Abteilung für das Verletzungsartenverfahren (VAV) der Berufsgenossenschaften zertifiziert.

Das Leistungsspektrum in unserer Abteilung umfasst neben der Primärversorgung akuter Verletzungen des muskuloskelettalen Systems vom Bagatelltrauma bis hin zum schwerverletzten Patienten (Polytrauma) auch die Behandlung von Folgezuständen nach Verletzungen der Extremitäten, des Beckens und der Wirbelsäule.

Für die optimale Sofortdiagnostik und Therapie von allgemeinen traumatologischen Notfällen und Schwerverletzten steht in einem interdisziplinären Ansatz eine hochmoderne Rettungsstelle als 24/h-Versorgung mit Vorhaltung des gesamten diagnostischen Spektrums in unmittelbarer Nähe zur Verfügung .

Die Vorhaltung hochwertigster und modernster Implantate zur Frakturversorgung erfolgt in einem kontinuierlichen Prozess in Orientierung an den internationalen Fachstandards und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Versorgung aller Frakturen erfolgt nach den weltweit anerkannten Standards und Prinzipien der AO (Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese)

Über unsere Fachambulanz kann im Rahmen der traumatologischen Sprechstunde eine Therapieplanung nicht dringlicher oder nicht akuter Verletzungen und /oder eine poststationäre Nachbehandlung erfolgen. 

Über unsere Gutachtenstelle führen wir fachärztliche Gutachten zu allen unfallchirurgischen und orthopädischen Fragestellungen durch.