Ihre Behandlung

Für jeden Menschen stellt ein Krankenhausaufenthalt eine besondere Situation in einem ungewohnten Umfeld dar. Unser Stationspersonal wird stets bemüht sein, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Stationsärztin/ Stationsarzt

Die Stationsärzte sind für Ihre ärztliche Betreuung unmittelbar verantwortlich. Sie versehen ihren Dienst in Übereinstimmung mit dem zuständigen leitenden Arzt der Abteilung. Je nach Ihrem Krankheitsbild arbeiten wir interdisziplinär, d.h. es werden Ärzte anderer Fachrichtungen hinzugezogen. Nachdem Sie auf Ihrer Station angekommen sind, erfolgt die Aufnahmeuntersuchung – der Arzt führt ein Vorgespräch mit Ihnen, die so genannte Anamnese.

Berichten Sie so offen wie möglich über die Entwicklung Ihrer Erkrankung, weisen Sie auf bereits erfolgte Untersuchungen und Behandlungen hin und bringen Sie vorhandene Arztberichte und Röntgenbilder mit. Auch bisher verschriebene Medikamente sollten in Ihrem eigenen Interesse nicht ohne Rücksprache mit dem Stationsarzt eingenommen werden.

Krankenpflegepersonal

Unser Krankenpflegepersonal wird Sie Ihren Bedürfnissen entsprechend individuell und fachkompetent betreuen. Um den internationalen Qualitätsstandards zu entsprechen, nimmt unser Pflegepersonal regelmäßig an Aus-, Fort- und Weiterbildungen teil. Zusätzlich absolvieren die Auszubildenden der Pflegeberufe ihren praktischen Einsatz auf den Stationen. Unsere Schwestern und Pfleger werden Ihnen auch bei Sorgen und Ängsten beistehen und Sie dabei unterstützen, diese zu bewältigen.

Das Pflegepersonal wechselt im Schichtdienst, so dass sich verschiedene Mitarbeiter um Sie kümmern werden. Wir bitten Sie, soweit es Ihnen möglich ist, die Schwestern und Pfleger z.B. bei der täglichen Hygiene zu unterstützen. Auch nachts ist unser Pflegepersonal jederzeit für Sie erreichbar.

Stationsgeschäftszimmer

Das Stationsgeschäftszimmer ist das Bindeglied zwischen Krankenpflege und Verwaltung und kümmert sich um viele Abläufe auf Ihrer Station, vor allem administrativer Art. Sollten Sie Bescheinigungen über Ihren Krankenhausaufenthalt für Ihre Krankenkasse, Versicherung oder Ihren Arbeitgeber benötigen, wird das Personal Ihnen diese im Stationsgeschäftszimmer gerne ausstellen.

Der Krankenhausalltag

Der Tag im Krankenhaus beginnt leider sehr früh. Die oft sehr umfangreichen Untersuchungen sowie die Versorgung und Reinigung der einzelnen Stationen nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. Es kann daher sein, dass Sie sich erst an den etwas anderen Tagesrhythmus gewöhnen müssen.

Die Visite findet in der Regel im Verlauf des Vormittags statt. Anschließend werden die ärztlichen Verordnungen wie Verbandwechsel, weitere Untersuchungen oder ähnliches durchgeführt. Da wir ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité sind, nehmen an der Visite oft angehende Ärzte teil. Der praktische Unterricht am Krankenbett ist für die Studierenden sehr wichtig. Schließlich kommt eine gute und umfassende Ausbildung den Patienten wieder zugute.

Besuch und Geschenke

Über ein nettes Geschenk freut sich jeder. Die Geste tut der Seele gut. Bedenken Sie aber die besondere Situation in einem Krankenhaus. Deshalb beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Wenn Sie etwas zu essen oder zu trinken mitbringen wollen, erkundigen Sie sich bitte beim Pflegepersonal. Es kann vorkommen, dass zeitweise bestimmte Lebensmittel nicht verträglich bzw. nicht förderlich für die Genesung sind.
  • Topfpflanzen dürfen nicht mitgebracht werden, weil in der Erde möglicherweise Keime enthalten sind. Auch Schnittblumen und Blumenwasser können aus krankenhaushygienischen Gründen problematisch sein. Auf bestimmte Stationen dürfen Schnittblumen daher nicht mitgebracht werden, beispielsweise auf der Intensivstation. Fragen Sie bitte beim Pflegepersonal der Station nach.