Sozialdienst

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Entlassung haben, stehen wir als Team Ihnen und Ihren Angehörigen zur Seite. Wir nehmen uns die Zeit, Sie ausführlich zu Möglichkeiten und Angeboten der nachstationären Versorgung zu beraten. Sie können uns über die Pflegefachkräfte oder die benannten Telefonnummern kontaktieren.

Der Sozialdienst im Bundeswehrkrankenhaus Berlin wird tätig bei der Sicherstellung einer bedarfsgerechten und individuellen Versorgung hinsichtlich einer Verlegung bzw. der Entlassung aus dem Bundeswehrkrankenhaus. Die Beratung und Betreuung von Patienten und ihren Angehörigen bei Fragen der Weiterversorgung stehen hierbei im Vordergrund:

  • Vermittlung in vollstationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen
  • Vermittlung von ambulanter häuslicher Pflege
  • Vermittlung von Selbsthilfegruppen
  • Information und Kontaktaufnahme zu psychosozialen Beratungsstellen

Beratung bei der Rehabilitation

Darüber hinaus beraten und unterstützen wir Sie bei der Antragstellung einer Anschlussheilbehandlung (AHB), Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM) und bei Leistungen der Frührehabilitation.Bitte beachten Sie, dass alle Leistungen nur in Absprache mit den entsprechenden Kostenträgern eingeleitet und erbracht werden können.

Sozialarbeit

Der Sozialdienst vermittelt, bezogen auf Ihre individuellen Bedürfnisse, geeignete Sozial und Pflegeeinrichtungen:

  • Tagespflegeeinrichtungen
  • ambulante Pflegedienste
  • Kurzzeitpflege
  • Pflegewohnheime
  • Hospizdienste
  • Sozialberatungsstellen
  • Suchtberatungsstellen
  • Selbsthilfegruppen
  • Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen
  • Anlaufstellen für Wohnungslose

Wir beraten und unterstützen bei Beantragungen von:

  • Pflegestufen
  • Pflegehilfsmitteln
  • Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern: SGB V, SGB XI
  • Leistungen nach Schwerbehindertengesetz (SchwbG)
  • Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall
  • Krankengeldzahlungen im Krankheitsfall

Sozialberatung

Die Sozialberatung berät Sie zu allen bestehenden materiell-rechtlichen Regelungen im sozialen Bereich. Sie unterstützt Sie darüber hinaus bei der Beantragung in Frage kommender Leistungen. Hilfe und Beratung erhalten Sie insbesondere bei Fragen zu:

  • finanzieller und sozialer Absicherung bei besonderen Auslandseinsätzen, Einsatzversorgung und Weiterverwendungen
  • Sozialversicherungen und Versorgungsrechtlichen Ansprüchen (Arbeitslosen-, Kranken-, Renten- und Pflegeversicherungen)
  • Versorgungsleistungen bei Dienstunfähigkeit und Wehrdienstbeschädigung
  • Ruhestand, Dienstzeitende, Unterhaltssicherung und Arbeitsplatzschutzgesetz
  • Elternzeit und Elterngeld
  • Dienstzeit- und Hinterbliebenenversorgung
  • Ansprüchen im Zusammenhang mit Todesfällen