Händehygienetag 2017

In Anlehnung an den jährlichen internationalen Tag der Händehygiene der WHO führte auch das Bundeswehrkrankenhaus Berlin zum 9. Mal am 08.06.2017 einen „Aktion Saubere Hände Tag“ durch.

Dieses Jahr stand neben der Händehygiene der Verbandwechsel im Mittelpunkt. Der Wundexperte R. Schwinning schulte am Stand „Verbandwechsel“ Ärzte und Pflegekräfte zum Thema Prävention von Wundinfektion. Beim Wissensdomino konnten die Mitarbeiter ihre Kenntnisse über spezielle Erreger und der zu ergreifenden Hygienemaßnahmen vertiefen. Ins Bewusstsein gerufen wurde die korrekte hygienische Händedesinfektion am Stand der „Blackbox“, wo mit Hilfe von fluoreszierenden Mitteln Fehlerquellen bei der Händedesinfektion aufgezeigt wurden. Ein großes „Aha“ Erlebnis gab es im Umgang mit Einmalhandschuhen und der Darstellung von Mikroläsionen, so dass die Notwendigkeit der Händedesinfektion nach Benutzung von Einmalhandschuhen noch mal verdeutlicht wurde. Des Weiteren gab es das Angebot, mittels mikroskopischer 300facher Vergrößerung sich über die aktuelle Beschaffenheit der eigenen Hautoberfläche zu informieren. In diesem Zusammenhang wurde nochmal hervorgehoben, wie wichtig die Hautpflege in unserem Berufsbild ist. Um die Hautpflege der Mitarbeiter an diesem Tag zu unterstützen, gab es das Angebot einer Handmassage durch unsere Physiotherapie. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die uns an diesem Tag tatkräftig unterstützt haben und freuen uns auf das kommende Jahr.

Ihre Krankenhaushygiene im Bundeswehrkrankenhaus Berlin