Zahlen und Fakten

Allgemeines

Das Bundeswehrkrankenhaus (BwKrhs) Berlin ist die größte militärische Behandlungseinrichtung im Nordostdeutschen Raum. Sowohl die Klinik selbst, als auch ihr Rettungsdienst sind fest in das zivile Gesundheitsnetz der Bundeshauptstadt integriert. Die ambulanten, stationären und rehabilitativen Einrichtungen des Hauses stehen militärischen und zivilen Patienten gleichermaßen zur Verfügung. Das BwKrhs Berlin versorgt als „Regierungskrankenhaus“ zahlreiche oberste Bundesbehörden.

Neben der optimalen regionalen und überregionalen medizinischen Versorgung ist die Ausbildung und das ständige Training unseres militärischen Sanitätspersonals für die Auslandseinsätze der Bundeswehr eine wichtige Kernaufgabe. Darüber hinaus führt unser Haus den Status „Akademisches Lehrkrankenhaus“ und ist im Bereich Lehre an die Charitè Universitätsmedizin angeschlossen.

DATEN UND FAKTEN
Kommandeur und Ärztlicher DirektorAdmiralarzt Dr. med. Knut Reuter, MoHM
Träger Bundesrepublik Deutschland
Aufnahme des Betriebes 03.10.1990
Grundfläche Krankenhausgelände 76.000m², etwa 19 Fußballfelder
Fachgebiete / medizinische Ambulanzen 14 / 12

PERSONAL

PERSONAL
Anzahl der Mitarbeiter (gesamt)1.340
Militärische Mitarbeiter870
Zivile Mitarbeiter470
Ärztliches Personal (Ärzte, Assistenzärzte, Psychologen, etc.)290
Pflegepersonal340
Unterstützendes Personal (MTA, MTLA, MTRA, etc.) 610

Krankenversorgung

KRANKENVERSORGUNG
Stationär behandelte Patienten 201610.975
Ambulant behandelte Patienten 201695.335
Bettenzahl367
Durchschnittliche Verweildauer6,94 Tage

Rettungsdienst

RETTUNGSDIENST
Einsätze des NEF im Jahr 20165.501
Einsätze des RTW im Jahr 201612.525

Schwerpunkte der medizinischen Versorgung

  • Rettungs- und Notfallmedizin / traumatologische Akutversorgung
  • Chirurgisches Zentrum mit den Teilbereichen Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, Gefäßchirurgie, Plastische und Handchirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Prostatazentrum Berlin Mitte
  • Psychotraumatologie (PTBS-Behandlung)
  • Infektologie und Tropenmedizin mit 3 ausgebildeten Tropenmedizinern